Prozessdienstleistungen: Netz

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Kundenservice
  • Verbrauchsablesung / Verbrauchsdatenermittlung
  • Netznutzungsabrechnung
  • Mehr- / Mindermengenabrechnung
  • Bilanzierung
  • Zahlungsmanagement
  • Forderungsmanagement
  • Lieferantenwechselprozess
  • Klärungsprozesse und Monitoring

360°-Blick

Wir erbringen unsere energiewirtschaftliche Prozessdienstleistung nicht nur für Stadtwerke bzw. Energieversorgungsunternehmen, sondern auch für Verteilnetzbetreiber (VNB).

Hierdurch wird eine umfassende Betrachtung, 360°-Blick, der Prozesse ermöglicht. Wir kennen beide Seiten und die jeweils gestellten Herausforderungen! Die Komplexität der netzseitigen Prozesse und der hier interagierenden Systeme erreichen fortlaufend neue Dimensionen. Die zu beherrschenden Datenmengen tun ihr Übriges.

Herausforderung: Planbarkeit

Die an die Netzinfrastruktur gestellten Anforderungen steigen, wie auch in anderen Bereichen der Branche. Themen, wie Digitalisierung, Automatisierung und Effizienzsteigerung sind Überschriften, die es mit Inhalten zu füllen gilt. Hierbei gibt es eine wesentliche Herausforderung: Planbarkeit.

So unterliegen die Vorgaben der Bundesnetzagentur (BNetzA) einem steten Wandel: Bestes Beispiel ist hierbei der Smart-Meter-Roll-Out sowie die hiermit verbundene, sternförmige Kommunikation und Gateway-Administration (GWA). Nach der Veröffentlichung eines definierten Zielmodells wurde mit einem Übergangsszenario (Interimsmodell) ein Zwischenschritt vorgegeben. Sicherlich sinnvoll, aber schwer planbar.

Antwort: Synergien und Kooperation

Die Konfrontation mit den hiermit verbundenen Anforderungen stellte die Akteure vor große Herausforderungen. Wie sehen die Prozesse aus? Welche systemische Lösung ist sinnvoll? Welche Geräte sollen angeschafft werden und welche Anforderungen gehen hiermit in der Geräteverwaltung einher? Wie positioniert sich das Eichamt? Wie kann ein Roll-Out-Szenario aussehen, um die vorgegebenen Quoten zu erfüllen? Wer übernimmt die Gateway-Administration? Welche Lösungen sind hier sinnvoll? U.v.m.
Kurzum: Ein Paradebeispiel für die aktuelle Situation am Energiemarkt!

Diese Fragen zeigen schon auf der obersten Ebene die Komplexität auf, der sich die Verantwortlichen stellen müssen. 

Hier gibt es aus Sicht der FACTUR nur eine Antwort: Synergien und Kooperation.
Wir setzen auf eigene Erfahrungswerte und die unserer Partner. Hieraus abgeleitet entstehen Lösungsansätze, die einerseits den Anforderungen der Regulierungsbehörde genügen und auf der anderen Seite den Investitionsrahmen beherrschbar machen.

Kontakt
@Content.Name
Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen wünschen, sind wir für Sie da.
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.
News
Auswirkungen Konjunkturpaket

Auswirkungen Konjunkturpaket

Mit der Verständigung auf das aktuelle Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket wurde seitens der Bundesregierung abermals auf die aktuellen Auswirkungen der Corona-Pandemie reagiert. Ebenso wie das Leistungsverweigerungsrecht bei Dauerschuldverhältnissen geht diese Entscheidung mit Herausforderungen für den deutschen Energiemarkt einher. Kurzfristig sind nun die Mehrwertsteueränderungen zu berücksichtigen – dies betrifft Netzbetreiber, Stadtwerke und Vertriebsgesellschaften gleichermaßen. Mit Veröffentlichung der Beschlüsse wurden die hiermit einhergehenden Auswirkungen auf die energiewirtschaftlichen Prozesse, die FACTUR für ihre Kunden betreut, bewertet und die erforderlichen Änderungen identifiziert. Kernthema hierbei ist natürlich die Abrechnung – in gewohnter Weise wird FACTUR allerdings auch die vor- und nachgelagerten Prozesse (von der Marktkommunikation über das Forderungsmanagement bis hin zum  Outputmanagement/Formularwesen) durchleuchten. Ziel ist die zeitnahe Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben unter Berücksichtigung der Synergieeffekte.

Theme picker